17. Oktober 2019 in Ingelheim am Rhein

Zukunft. Machen. Jetzt!

Rückblick auf den 14. Demokratie-Tag

Das Programm am diesjährigen Demokratie-Tag war wieder vielfältig. Das Bühnenprogramm wurde durch politische Diskussionen bereichert und die kulturellen Beiträge haben die Teilnehmenden im wahrsten Sinne des Wortes von den Sitzen gerissen. Workshops, Vorträge und Mitmach-Aktionen an den Ausstellungsständen boten am Demokratie-Tag rund 1100 Teilnehmer*innen eine lebendige und vielfältige Plattform für Diskussion, Weiterbildung, Austausch und Vernetzung.

Wir danken allen Mitwirkenden und Teilnehmer*innen dafür, dass ihr das Motto des diesjährigen Demokratie-Tags wirklich gelebt und gemeinsam einen einzigartigen Tag gestaltet habt!

17. Oktober 2019

10:00 bis 16:00 Uhr

WBZ & kING Ingelheim

Fridtjof-Nansen-Platz 5,

55218 Ingelheim am Rhein

w

Teilnehmer*innen

Rund 1100 Jugendliche, Pädagog*innen und Eltern mit Interesse am Themenfeld „Demokratie lernen und leben“

Rückblick

„Zukunft. Machen. Jetzt!”

Der 14. Demokratie-Tag Rheinland-Pfalz am 17.10.2019 in Ingelheim

Film Demokratie-Tag Rheinland-Pfalz 2019

Hier können Sie sich ansehen, was am 14. Demokratie-Tag alles los war.

Medienberichte zum Demokratie-Tag

Der Demokratie-Tag Rheinland-Pfalz fand in den Medien ein breites Echo.

RPR1 berichtet im Vorfeld des Demokratie-Tages, 15. Oktober 2019

"Klimaschutz und Demokratie". RPR1 berichtet am Abend des Demokratie-Tages, 17. Oktober 2019

I

SWR Aktuell vom 17. Oktober 2019

Allgemeine Zeitung

„14. Demokratietag in Ingelheim ist ein voller Erfolg“, so die Allgemeine Zeitung am Tag nach der Veranstaltung. Hier können Sie den Artikel der AZ lesen.

Programm

Das bot der 14. Demokratie-Tag

Das Programm des 14. Demokratie-Tags war offen gestaltet: Die Teilnehmer*innen konnten aus den vielfältigen Programmangeboten die wahrnehmen, die sie interessieren. Daneben blieb genügend Zeit, um die Aussteller zu besuchen und sich auszutauschen.

Messe für Kinder- und Jugendbeteiligung

An rund 80 Ausstellungsständen präsentierten sich Projekte und Organisationen, die sich für Demokratie und Beteiligung engagieren. Die Teilnehmer*innen konnten die Vielfalt der Angebote entdecken, sich informieren und mit anderen Engagierten und Expert*innen in Kontakt kommen.

Workshops und Beispiele guter Praxis

Beim Demokratie-Tag konnten die Teilnehmer*innen erleben, wie der Einsatz für Demokratie in Schule und Jugendarbeit praktisch gelingt. Zahlreiche Organisationen präsentierten ihre Beispiele guter Praxis und luden in Workshops zum Mitmachen, Diskutieren und Austauschen ein.

Diskussionen mit Engagierten aus Politik und Praxis

Ob in Diskussionsrunden oder im „Heißen Eck” – beim Demokratie-Tag diskutierten die Teilnehmer*innen aktuelle Themen rund um Demokratie und Engagement – nicht nur mit den anderen Teilnehmern, sondern auch mit den Verantwortlichen aus Politik und Praxis.

Das Programmheft zum 14. Demokratie-Tag

Mit allen Ausstellern und Programmangeboten am 17. Oktober in Ingelheim im Überblick

Download Programmheft (4 MB)

Auf der Aktionsbühne

Auf der Bühne in der kING boten zahlreiche Mitwirkende ein abwechslungsreiches und vielseitiges Programm: Den Auftakt machte der HeartBeatBus, der das Publikum gleich zu Beginn davor bewahrte, es sich auf den Stühlen zu bequem zu machen. Im Anschluss diskutierte Ministerpräsidentin Malu Dreyer mit Teilnehmenden der Fridays for Future-Bewegung, Kultur-Staatssekretär Dr. Denis Alt sprach über politische Bildung im Wandel und im „Heißen Eck“ stellten sich Landtagsabgeordnete den Fragen von Jugendlichen. Im Laufe des Tages erwartete die Teilnehmer*innen die Vorstellung des Projekts ‚Plant-for-the-Planet‘ im Austausch mit Landtagspräsident Hendrik Hering und eine Diskussionsrunde zum Online-Lebenswege-Museum mit Jugend- und Integrationsministerin Anne Spiegel und Schüler*innen der Georg-Forster-Gesamtschule aus Wörrstadt. Ein Auftritt einer jungen Künstlerin der Musikschule und ein Hip-Hop-Workshop rundeten das Bühnenprogramm ab.

Die Moderation auf der Hauptbühne übernahm Clemens Brüchert.

Impressionen von der Aktionsbühne

Fotos: ©  Kristina Schäfer

Diskussionsrunde

mit Ministerpräsidentin Malu Dreyer, Dr. Markus Linden (Universität Trier) und Teilnehmenden der „Fridays for Future“ – Bewegung

Video: © ARBEIT + LEBEN

Welche Vorschläge für ein Umdenken zu den Themen Nachhaltigkeit und Klima haben die Jugendlichen? Welche Wünsche haben die Jugendlichen an die Landespolitik? Wie steht die kommunale Politik dazu? Was kann zusammen bewegt werden? Und welchen Einfluss können soziale Bewegungen auf die Politik haben? Es diskutierten:

  • Malu Dreyer, Ministerpräsidentin des Landes Rheinland-Pfalz
  • Dr. Markus Linden, Politikwissenschaftler der Universität Trier
  • Teilnehmende der „Fridays for Future“ – Bewegung
  • Moderation: Clemens Brüchert
Fotos: © Kristina Schäfer

Video: © ARBEIT + LEBEN

„Politische Bildung im Wandel“

Staatssekretär Dr. Denis Alt vom Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur, und Gabriele Schneidewind, Geschäftsführerin von ARBEIT & LEBEN, sprachen darüber, wie man heute die Menschen mit den Themen der politischen Bildung erreicht und welche Bedeutung dabei unter anderem die sozialen Medien haben.
Die Reihe „Politische Bildung 2 Go“ bietet Ansätze.

Das „Heiße Eck“ auf der Aktionsbühne

Der Demokratie-Talk mit Jugendlichen und Landtagsabgeordneten

Mit vier Abgeordneten der Landtagsfraktionen ins „Heiße Eck“. Kein „Bühnentalk“, sondern mittendrin – in einem neuen Format stellten sich die Abgeordneten den Fragen der Moderator*innen und der Teilnehmer*innen des 14. Demokratie-Tages. Die Politiker*innen erhielten in abwechslungsreichen Formaten die Gelegenheit, ihre Positionen und Haltungen rund um die Themen Zukunft und Demokratie und das Motto des Demokratie-Tags darzulegen. Fragen an das Publikum und aus dem Publikum waren ebenfalls erwünscht, denn das Motto des Demokratie-Tages lautete: „Zukunft. Machen. Jetzt!“. Mit …

Nina Klinkel, MdL (SPD), Tierschutzpolitische und tourismuspolitische Sprecherin,
Thomas Barth, MdL (CDU), Europapolitischer Sprecher,
Damian Lohr MdL, (AfD), Jugendpolitischer Sprecher
Pia Schellhammer, MdL (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN), Parlamentarische Geschäftsführerin,

Das „Heiße Eck“ wurde von der LandesschülerInnenvertretung RLP, dem Landesjugendring RLP, dem Dachverband der kommunalen Jugendvertretungen und dem Landtag RLP gemeinsam vorbereitet und durchgeführt.

Fotos: © Kristina Schäfer

Plant-for-the-Planet: Warum wir 1000 Milliarden Bäume brauchen

Der Botschafter der Plant-for-the-Planet Foundation erläuterte, warum Bäume das günstigste und effektivste Mittel sind, CO2 zu binden und so der Menschheit einen Zeitjoker zu verschaffen, um die Treibhausgas-Emissionen auf null zu senken und die Klimakrise abzuschwächen.

Gemeinsam mit Landtagspräsident Hendrik Hering hatten die Zuschauer Gelegenheit, ihr Wissen in einem Umwelt-Quiz zu testen. Moderiert wurde dieser Programmpunkt von Dr. Florian Pfeil vom Weiterbildungszentrum Ingelheim.

Fotos: © Kristina Schäfer

»Lebenswege vor Ort – wir schaffen Begegnungen«. Demokratie mit Zukunft.

 

Aufklärung, Wissensvermittlung und Wissensaustausch zu unserer Demokratie, ihren Teilhabemöglichkeiten und Potenzialen sind Voraussetzung dafür, sie zu verstehen und unser demokratisches Grundverständnis zu bewahren.

Was können wir tun, um Demokratie aktiv für unsere Zukunft zu gestalten? Wie können wir dafür sorgen, dass alle Menschen in unserer multikulturellen Gesellschaft die Chance haben, an unserer Demokratie teilzuhaben?

Diese Fragen stellte die Diskussionsrunde „Demokratie mit Zukunft“, die renommierte Gäste aus unterschiedlichen Erfahrungsspektren zusammenbrachte und einen konstruktiven Austausch mit dem (jungen) Publikum vor Ort ermöglichte. Aus Anlass des zehnjährigen Bestehens des „Lebenswege“ –  Online-Migrationsmuseums Rheinland-Pfalz diskutierten Schülerinnen und Schüler der Georg-Forster-Gesamtschule in Wörrstadt mit Jugend- und Integrationsministerin Anne Spiegel, Dalibor Marković, Dichter, Beatboxer und Spoken-Word-Lyriker und der Sängerin und Songwriterin Merve Uslu.

 

Fotos: © Kristina Schäfer

Das war los auf dem Fridjof-Nansen-Platz

In diesem Jahr wurde die Mittagsverpflegung zum ersten Mal mit dem Angebot von Foodtrucks bestritten. Das hat jeder und jedem ermöglicht, sich nach seinem Gusto zu versorgen. Wir bedanken uns bei Sasis Küche, Mainburger, Star Food, Küglers Mühle und dem Restaurant Karl.
Der Platz war nicht nur durch die Essensstände ungeheuer belebt. Das Mitmachangebot des HeartBeat-Busses scharte die jungen Leute um sich und brachte das Thema Demokratie auf musikalischem Wege ganz nah an die Teilnehmenden.
Für einen entspannten sportlichen Beitrag sorgte die Bum Bum Baller Box, das aufblasbare Fußballtor von Mainz 05.

Fotos: © Kristina Schäfer

Die Ausstellung: der Markt der Möglichkeiten am Demokratie-Tag

Über 80 Organisationen präsentierten beim 14. Demokratie-Tag Rheinland-Pfalz ihre Projekte und boten den Teilnehmer*innen viele Möglichkeiten, mitzumachen. Ministerpräsidentin Malu Dreyer, Landtagspräsident Hendrik Hering und Ministerin Anne Spiegel vom Ministerium für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz nahmen sich auf ihrem Rundgang ebenso wie zahlreiche Teilnehmer*innen Zeit, mit den Akteuren ins Gespräch zu kommen und mehr über ihre Projekte zu erfahren.

Fotos: © Kristina Schäfer

 

Die Vielfalt unserer Workshops am Demokratie-Tag

22 Workshops griffen aktuelle, zentrale Themenbereiche rund um Demokratie, Partizipation und Bildung auf. Die Themen der Workshops spiegelten die Vielfalt der Organisationen, die sich in Rheinland-Pfalz für diese Themen stark machen. Vertreter aus den Bereichen Politik, Medien, Bildung, Verwaltung, Wirtschaft und Zivilgesellschaft stellten ihre Projekte vor. Sie alle haben mit der Vorbereitung und Gestaltung der Workshops zu einem abwechslungsreichen Programm beigetragen. Geboten wurden hochkarätige Impulse, Raum und Zeit für Austausch, kontroverse Diskussionen und die Möglichkeit Neues zu lernen.

Fotos: © Kristina Schäfer

 

Grußwort von Ministerpräsidentin Malu Dreyer

Schirmherrin des Demokratie-Tags Rheinland-Pfalz

Liebe Jugendliche, liebe Kinder, liebe hauptberuflich und ehrenamtlich in Jugendarbeit und Schule Tätige, liebe Gäste!

Der diesjährige Demokratietag steht unter dem Motto „Zukunft. Machen. Jetzt!“. Es wurde vor allem von den jungen Menschen in unserem Veranstaltungsteam vorgeschlagen und fand uneingeschränkte Unterstützung. Denn es ist einfach wichtig, bei all unserem Tun die Zukunft fest im Blick zu behalten.

Weltweit hat die Generation junger Menschen im vergangenen Jahr mit Nachdruck einen wirkungsvollen Klimaschutz gefordert. Diese Proteste sorgen für die nötige Aufmerksamkeit für ein bedeutsames Thema. Unsere Erde zu schützen und unsere Lebensgrundlagen zu erhalten, duldet keinen Aufschub. Nur so können wir die Zukunft für künftige Generationen sichern. Bei uns in Rheinland-Pfalz wird das Klimaschutzkonzept dieses Jahr überarbeitet und alle Rheinland-Pfälzerinnen und Rheinland-Pfälzer sind eingeladen, sich an der Online-Beteiligung zum Klimaschutzkonzept zu beteiligen.

Dass so viele junge Menschen sich politisch engagieren, finde ich sehr ermutigend. Kinder und Jugendliche übernehmen Verantwortung, bringen sich ein, sie melden sich zu Wort und fordern zu Recht, dass ihre Stimme gehört wird. Sie bewegen Politik und sie machen Politik. Sie engagieren sich für die Zukunft. Die Zukunft braucht ihr Engagement und ihre Beteiligung.

Beim Demokratietag erleben wir seit 14 Jahren, wie engagiert, kreativ und politisch interessiert Kinder und Jugendliche in Rheinland-Pfalz sind. Wir ringen gemeinsam darum, junge Menschen schon frühzeitig an gesellschaftliches Engagement heranzuführen und die Bedingungen für ihre Partizipation in Schulen, Kommunen und auch in der Landespolitik zu verbessern. Das von mir auf dem Demokratietag vor zwei Jahren ins Leben gerufene Bündnis „Demokratie gewinnt!“ ist hierfür ein wirkungsvolles Netzwerk mit starken Partnern.

Ich freue mich schon sehr auf den 14. Demokratietag am 17. Oktober 2019 in Ingelheim und lade Euch und Sie sehr herzlich dazu ein.

Malu Dreyer

Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz

Veranstaltungsorte 2019

Weiterbildungszentrum (WBZ) und kING Kultur- und Kongresshalle Ingelheim

kING und WBZ Ingelheim

Fridtjof-Nansen-Platz 3, 55218 Ingelheim am Rhein